Marzipan Lübecker Art | Schwarztee | Aroma

Geschmack nach Marzipan

Marzipan Lübecker Art

Schwarztee, aromatisiert, mit Marzipan-Geschmack.

Schwarztee, aromatisiert mit einem Hauch von Marzipan. Ein Hochgenuss für alle, die die süße Mandelköstlichkeit lieben! Verfeinert mit zarten Mandelstücken, ist diese Mischung ein wahres Fest für den Gaumen.

Geschmacksnoten

Marzipan


Marzipan

Zubereitung

So schmeckt Ihr Tee besonders gut!

Teemenge

Temperatur

Ziehzeit

Zutaten

Schwarzer Tee, Mandelstücke, Aroma.

Gut zu Wissen

erfahren Sie mehr über unsere Tees
Natürliche Aromen

In unseren Tees sind ausschließlich natürliche Aromastoffe. Diese werden aus natürlichen, pflanzlichen oder tierischen Rohstoffen gewonnen. Zu deren Gewinnung dürfen nur physikalische, enzymatische oder mikrobiologische Verfahren angewendet werden, z.B. Erwärmen, Auspressen, Zerkleinern, Mahlen, Mischen, Filtrieren, Destillieren oder Vergären.

Schon gewusst?

In Süddeutschland gehört der Darjeeling zu den beliebtesten Schwarzteesorten. Er gilt als der „Champagner“ unter den Tees. Im Süden ist das Wasser kalkhaltiger und dadurch „härter“, so kommt der leichte Darjeeling besonders gut zur Geltung.

In Norddeutschland sind hingegen kräftige Sorten wie der Assam beliebt. Hier ist die Wasserqualität „weicher“ und so schmecken die kräftigen Sorten besonders gut.

Zubereitung

Für einen vollen Geschmack sollte ein Schwarztee 3 Minuten bei 95 Grad ziehen. Wenn der Tee nur kurz zieht, entstehen weniger Gerbstoffe und das freigesetzte Koffein wird im Körper schneller wieder abgebaut. Wenn der Schwarztee länger zieht, binden die Gerbstoffe das Koffein und es bleibt länger im Körper. Koffein im Tee hält bis zu dreimal länger als das Koffein im Kaffee und ist somit besonders geeignet für einen Energie-Kick zum Frühstück.

Genuss

Schwarztee wird in der Regel pur getrunken. Eisgekühlt ist er eine großartige Grundlage für erfrischende Eistees.
Schwarztees wie der Assam oder klassische Mischungen wie beispielsweise der Earl Grey können auch mit Milch, Sahne und Zucker verfeinert werden.

Natürliche Aromen
Schon gewusst?
Zubereitung
Genuss