Vom »Mondesglanz« bis zum »Hollergeist-Punsch«
Die Tee & Kräutergalerie bietet jetzt Bio-Mischungen aus der Kräuterei Mutter Erde an

November 2012 | Ludwigsburg | Tee & Kräutergalerie

Ihre Tee & Kräutergalerie im Breuningerland hat ihr Sortiment um acht Bio-Kräuterteemischungen aus der Kräuterei Mutter Erde erweitert.

Die Kräuterei Mutter Erde befindet sich im Südschwarzwald in einer Höhe von 450 Metern. Mauret-Malve Die Mauret-Malve gehört
in viele Teemischungen.
Hier werden nach kontrolliert biologischen Richtlinien ungefähr 50 verschiedene Kräuter angepflanzt.

Es gibt Besonderheiten wie Weiße Melisse oder verschiedene Sorten des indischen Heiligenbasilikums Tulsi oder Orangenmelisse. Aber auch altbekannte Köstlichkeiten wie Zitronenmelisse und Thymian.

Aus dieser Vielzahl von Kräutern entstehen dann hocharomatische Teemischungen wie der kräftig und exotisch schmeckende »Sanzibar« oder der »Geistesblitz« hier werden gleich acht verschiedene Sorten Basilikum verwendet. Wer einen Tee mit beruhigender Wirkung für den Abend sucht, ist bei »Mondesglanz« oder »Drachenflug« richtig, dieser schmeckt auch Kindern sehr gut. Gerade passend für die Herbst- und Winterzeit ist die Mischung »Hollergeist«.
Hier ist auf der Basis von Holunderblüten und Orangenkräuter eine wohlschmeckende Mischung entstanden. Die Mischung »Hollergeist« kann auch noch weiter zu einem Hollergeist-Punsch verfeinert werden: Hierzu eine halbe Stange Zimt im Mörser zerkleinern und zusammen mit der Kräuterteemischung für einen Liter in den Teefilter geben. Mit kochendem Wasser übergießen und acht Minuten ziehen lassen. Teefilter herausnehmen und mit zwei Esslöffeln Holundersaft ungesüßt und ein bis zwei Esslöffeln Honig verrühren.

Die Bearbeitung und Ernte der Kräuter geschieht in der Kräuterei hauptsächlich in Handarbeit, damit die Blätter nicht beschädigt werden und kein Aroma verloren geht.

Danach werden sie schonend getrocknet und luftdicht gelagert. Durch die vielen in den Kräutertees enthaltenen Blüten gelangt auch die in den Blüten gesammelte Sonnenenergie in unsere Teetasse. Diese Tees sind sehr ergiebig, besonders lange haltbar und außergewöhnlich lecker. Abgewogen benötigt man ungefähr ein Gramm Kräuter für einen Liter Tee. Das ist ein gehäufter Esslöffel ganze oder ein bis zwei Teelöffel zerkleinerte Kräuter. Die Kräuter sollen erst unmittelbar vor den Überbrühen etwas zerkleinert werden. Dadurch werden die Geschmacksstoffe erst freigesetzt und die Ergiebigkeit noch erhöht. Den Tee sollte man zugedeckt ziehen lassen, damit sich die ätherischen Öle nicht verflüchtigen. Die Ziehzeit beträgt je nach Sorte vier bis sechs oder bis zu acht Minuten.

Ergänzt wird das Sortiment der Kräutertees noch durch ein Kräutersalz und zwei verschiedene Sorten Blütenzucker: Rose und Minze.

Hier können Sie die Bio-Mischungen aus der Kräuterei Mutter Erde gleich bestellen


Copyright © 2004 - 2017 • Tee & Kräutergalerie • 71634 Ludwigsburg
Zurück zum Seitenanfang.